Klinische Studien

Als akkreditierte Lehrpraxis der TU München und Mitglied im Bayerischen Forschungsnetz in der Allgemeinmedizin (BayFoNet) möchten wir wissenschaftlich immer auf dem Laufenden bleiben. Deshalb nehmen wir auch selbst immer wieder an klinischen Studien teil. Hier finden Sie aktuelle Studien, an denen wir teilnehmen.

MCMK0220; Femannose N vs. Antibiotics

A double-blind, randomized, multi-center, controlled clinical trial to compare D-mannose versus antibiotic in the treatment of acute uncomplicated lower urinary tract infections in female patients

Wir suchen ab Frühling 2022 Patient:innen zwischen 18 und 70 Jahren, die an dieser medizinsch sehr interessanten Studie teilnehmen wollen.

 

In dieser Studie wird untersucht, ob bei einer akuten Blasenentzündung eine Behandlung mit einem pflanzlichen Präparat (Mannose) genauso wirksam und verträglich ist, wie die Standardtherapie mit dem Antibiotikum Fosfomycin.


Implementierung und Evaluation eines Online-Selbstmanagementprogramms für Asthmapatienten in der hausärztlichen Praxis

Prof. Schneider, TU München

https://www.drks.de/drks_web/navigate.do?navigationId=trial.HTML&TRIAL_ID=DRKS00017612

Die Studie wurde 2019 durchgeführt und 2020 beendet. Wir erwarten in Kürze eine Publikation.


Phase III-Zulassungsstudie mit einem pflanzlichen Arzneimittel bei chronischen nicht-spezifischen Kreuzschmerzen (VER-CLBP-001)

Fa. Vertancial

Seit Juli 2021 suchen wir Teilnehmer für diese umfangreiche klinische Studie mit einem pflanzlichen Wirkstoff. Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Sie leiden seit über 3 Monaten an Schmerzen im unteren Rücken, deren Ursache medizinisch unbekannt ist.
  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie haben keine schwerwiegenden körperlichen oder schweren psychischen Erkrankungen.
  • Sie sind nicht schwanger, stillen nicht und haben keinen aktiven Kinderwunsch.
  • Paracetamol, Ibuprofen, ASS oder Metamizol/Novaminsulfon haben Ihren Schmerz nicht ausreichend gelindert.

Ob Sie an der Studie teilnehmen können, klären Sie vorab in einem Gespräch mit unseren Studienärzten Prof. Mader oder Dr. Weißgerber.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.studie-rueckenschmerzen.de/